Menü überspringen

Fast Forward 2023

La Fracture

Belgien (Wallonie)

Der Bruch

Regie & Text

Yasmine Yahiatène

Die Tochter ist in Frankreich geboren, der Vater in Algerien.

Mit der Frage, was das bedeutet, beginnt die Reise zu den eigenen Wurzeln.

mehr zur Künstler*in

Eine junge Frau erzählt eine Geschichte. Ihre und die ihres Vaters. Oder eher ihre Geschichte und welche Rolle der Vater darin spielt. Oder, warum er eher keine Rolle mehr darin spielt. Und was das bedeutet. Woher es kommt. Was fehlt. Wo die Lücken sind, die weißen Flecken in einer Landschaft, die Biografie oder Algerien oder Frankreich heißt. Wie viele Versuchsanordnungen muss man durchlaufen, welche Szenarien entwerfen, um den Weg zurück zu den eigenen Wurzeln zu gehen, um wieder einen Kontakt herzustellen, einen Ausgangspunkt zu finden, für Wiedergutmachung, Widerstandskraft oder Heilung? 

In ihrem Solo teilt sich Yasmine Yahiatène die Bühne mit einer Video-Leinwand und ihrem Zeichenstift. Sie ist Autorin, Suchende und Protagonistin in einer Geschichte, die eine Reise zu ihren algerischen und kabylischen Wurzeln, zum Alkoholismus ihres Vaters und zu den möglichen Gemeinsamkeiten zwischen beidem beschreibt. Ihr künstlerischer Prozess lässt auf der Bühne ein poetisches Feld entstehen, in dem die Entschlüsselung einer intimen und komplexen Beziehung möglich wird, aber auch die Frage nach ihrer Bedingtheit in der Geschichte Algeriens als Kolonie Frankreichs.

Yasmine Yahiatène, *1990, studierte Kunst an der Kunsthochschule in Tournai, Belgien, wo sie sich auf Videokunst und Performance spezialisierte. Sie realisierte Kurzfilme und preisgekrönte Videomapping-Projekte, damit ist das Projizieren von bewegten Bildern auf Flächen im öffentlichen Raum gemeint. LA FRACTURE ist ihre erste Theaterarbeit.

Mit Yasmine Yahiatène

Konzept & Regie Yasmine Yahiatène

Dramaturgie & Co-Konzept Sarah-Lise Maufroy Salomon / Künstlerische Mitarbeit & Co-Konzept Olivia Smets & Zoé Janssens / Video Samy Barras / Ton Jérémy David / Licht Charlotte Ducousso / Produktion Atelier 210 / Koproduktion Kaaitheatre, Buda & Little Big Horn asbl, la Coop asbl, Shelter prod / Produktionsleitung Leïla Di Gregorio (Little Big Horn asbl) / Unterstützt von Federation Wallonie Bruxelles, Pianofabriek, Citylab, Darna asbl, Ville de Bruxelles, Centre Wallonie Bruxelles, Montevideo, centre d’art, Espace Senghor, Cie L’hiver nu, Le Sillon Lauze, taxshelter.be, ING, du tax-shelter du gouvernement federal belge / Deutsche Übertitel Katja Rollof, Englische Übertitel & Einrichtung Emily Pollak, Übertitelfahrt David Maß

Ambient Theatre Fury Who Killed Janis Joplin?
Diese Seite nutzt Cookies.

Das beinhaltet essentielle Cookies, die für das Funktionieren der Webseite notwendig sind, sowie weiteren,die für das Anzeigen von personalisierten Inhalten benutzt werden. Sie können selber entscheiden, welche Kategorien sie erlauben wollen. Sollte eine Funktion aufgrund ihrer Einstellungen nicht zur Verfügung stehen, werden Sie darauf hingewiesen.

So benutzen wir Cookies:
    • Name
    • Anbieter
    • Zweck
    • Dauer
    • wire
    • Lokal
    • Anmeldeinformationen, Spracheinstellungen
    • Sitzung
    • seen
    • Lokal
    • gelesene news verstecken
    • 4 Tage
    • Local Storage
    • Lokal
    • Cookie Einstellungen
    • -
    • Name
    • Anbieter
    • Zweck
    • Dauer
    • chat
    • Lokal
    • Verarbeitung Chatformular
    • Sitzung
    • Weitere Informationen zur Chatfunktion finden Sie in unserer Datenschutzinformation.
Deine Cookieeinstellungen wurden gespeichert.